Persönlichkeitsseminar

Mit Dir allein zu hause…was nun?

Es ist ein Paradoxem, eigentlich lieben wir unser selbst über alles, wenn wir über längere Zeit ohne Ablenkung verweilen, können wir uns nicht ertragen.
Traumata ist etwas in uns verborgenes, eingefrorenes. Wir sind uns dessen aber nicht bewusst. Wir kennen nur die daraus entstandenen Störgefühle oder Krankheitsbilder, und fühlen uns beschämt, da wir glauben, dass niemand ausser uns solche Probleme hat. Wir fühlen uns ganz alleine, dies wäre schon das nächste Trauma.
Als Kind mussten wir uns anpassen eine Überlebensstrategie entwickeln, um nicht den Kontakt zu verlieren, dies setzte sich in unserem weiteren Lebensverlauf fort und verfestigte sich. Diese Wunde kann durch uns geheilt werden, wenn wir diesem unserem inneren Wesen all unsere Liebe und Aufmerksamkeit schenken. Wenn wir lernen wieder zuzuhören, oder besser lernen mit Ihm zu kommunizieren statt ignorieren. Dann fühlt es sich endlich angenommen, und durch verstehen entsteht Mitgefühl für uns selbst, und über lange Zeit angestaute energetische Blockaden, und vielen daraus entstandenen körperlichen Krankheiten, können sich endlich auflösen.

Neue Seminare ab Frühjahr 2024.